Low Code technology lock-in

Was ist technology lock-in?

Jede LowCode-Plattform hat eine Form von Technologie Lock-in. Das bedeutet, dass keine LowCode-Plattform alle Programmiersprachen unterstützt. Natürlich gibt es auch Low-Code Plattformen, die mit sehr exotischen Programmiersprachen aufgebaut sind. Die beliebtesten LowCode-Plattformen basieren auf Java oder .NET. Dies gilt auch für WaveMaker LowCode. WaveMaker hat sich darauf konzentriert, das Leben des Java Entwicklers einfacher zu machen. Es gibt kein Database Lock-in, da der Entwickler und das Unternehmen selbst die zugrunde liegende Datenbanktechnologie wählen können. Zusammen mit Mendix ist WaveMaker perfekt geeignet, um SAP HANA als zugrunde liegende Datenbanktechnologie zu nutzen. Alle anderen Plattformen wie OutSystems schreiben die Datenbank (Microsoft SQL) vor und können daher nicht nativ mit SAP S/4HANA integrieren. Dadurch entstehen doppelte Daten-Caches und unnötige Arbeit beim Aufbau und der Pflege von Tabellen.


Mit WaveMaker können Sie sich direkt verbinden und das WaveMaker Studio nutzen, um die Tabellen auf z. B. SAP HANA zu erstellen und zu pflegen. So Sind Ihre Daten sicher und stabil an dem Ort gespeichert, wo sie hingehören.

Kommentar schreiben